Heinrich Böll wird 100 | STUDIENREISEN NACH IRLAND – 60 JAHRE IRISCHES TAGEBUCH
765
post-template-default,single,single-post,postid-765,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-3.4,menu-animation-underline,fs-menu-animation-underline,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12.1,vc_responsive

STUDIENREISEN NACH IRLAND – 60 JAHRE IRISCHES TAGEBUCH

Foto: René Böll, Copyright: Samay Böll

April 2017 – Dezember 2017 


Tausende hatten sich ab den Fünfzigern des letzten Jahrhunderts auf die Reise nach Irland gemacht – mit dem Irischen Tagebuch in den Händen. Ganz viele fuhren dann auch bis nach Achill Island.

 

Heinrich Böll ist außerdem ein Urvater der herausragenden deutsch-irischen Beziehungen, das Tagebuch ist zum guten Teil verantwortlich für das positiv verklärte Irlandbild der meisten Deutschen. Kaum ein anderer Literaturnobelpreisträger hat sich derart in unser gesellschaftliches Leben eingemischt.

 

Viele standen auch schon mal vor seinem Cottage in Dugort auf Achill,
das die Familie im Jahr 1958 erwarb und in dem Böll viele seiner Werke verfasste.
Seit Jahrzehnten dient es nun als Künstlerresidenz.

 

Die wichtigsten Jubiläen im Überblick:
100. Geburtstag von Heinrich Böll am 21. Dezember 2017,
60. Geburtstag Irisches Tagebuch
50. Geburtstag des Essays „13 Jahre später“30. Geburtstag der Heinrich Böll Stiftung
20. Geburtstag des Centre for Irish-German Studies an der Universität Limerick
10. Geburtstag der Übersetzung ins Deutsche von Hugo Hamiltons „Redselige Insel“

 

Weitere ausführliche Infos zur Reise und zu Heinrich Böll und Irland:

https://www.irlandlaedteuchein.de/in-guter-gesellschaft/

 

Kein Wunder, dass sich das Magazin irland journal seit seiner Gründung 1990 von Anfang an immer wieder mit Böll auseinandersetzt. Gleiches gilt für das Europäische Bildungs- und Begegnungszentrum (EBZ) Irland (c/o Gaeltacht Irland Reisen) – in Moers.
Viele Bildungsgruppen aus allen gesellschaftlichen Bereichen haben sich in den letzten 30 Jahren schon und werden sich auch in 2017 / 2018 auf Spurensuche des großen Literaten begeben – an originalen Schauplätzen in Irland. Dort finden sich literarische Fußabdrücke, gesellschaftskritische, aber auch religiös-theologische.

 

Eine Übersicht über die entsprechenden Aktivitäten wie Reiseprojekt-Angebote von irland journal wie vom EBZ Irland findet sich hier: www.ebzirland.de