Heinrich Böll wird 100 | PUBLIKATIONEN VON UND ZU HEINRICH BÖLL
1022
post-template-default,single,single-post,postid-1022,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-3.4,menu-animation-underline,fs-menu-animation-underline,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12.1,vc_responsive

PUBLIKATIONEN VON UND ZU HEINRICH BÖLL

Foto: René Böll, Copyright: Samay Böll

Oktober bis Dezember 2017


Bücher über Heinrich Böll/ limitierte Sonderausgaben

Copyright: Verlag Kiepenheuer & Witsch

Ralf Schnell: Heinrich Böll und die Deutschen


Eine scharfsinnige Studie zum 100. Geburtstag eines der bedeutendsten Schriftsteller Deutschlands.

Eine Einführung in Leben und Werk entlang der Frage, wie sich Böll zu den Deutschen und diese sich zu ihm verhielten.

Heinrich Böll (1917-1985), geboren in Köln, im Zweiten Weltkrieg einfacher Soldat, nach 1945 Repräsentant der »Trümmer-literatur«, Autor bedeutender Romane, kritischer Intellektueller mit hoher öffentlicher Wirksamkeit und Literaturnobelpreisträger des Jahres 1972. Wie hielt es der Schriftsteller Böll mit den Deutschen, und wie hielten es die Deutschen mit ihm?

 

Ralf Schnell, ausgewiesener Kenner der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur, ist Mitherausgeber der Kölner Ausgabe der Werke Heinrich Bölls. Er widmet sich in seinem Buch dem Verhältnis Bölls zu Deutschland und den Deutschen und zeigt in lebendiger, anschaulicher Form, auf welche Weise die politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Verwerfungen des 20. Jahrhunderts Bölls Leben geprägt haben – und welche Resonanz die künstlerischen Antworten Bölls bei seinen Lesern fanden.

 

Ausgehend von Bölls Herkunft und Jugend – die kinderreiche Kölner Kleinbürgerfamilie katholischen Glaubens, die Kriegsteilnahme und Gefangenschaft – folgt Schnell den zentralen Aspekten von Bölls Biografie und Werk. Er beleuchtet die literarischen Anfänge des jungen Familienvaters in der Nachkriegszeit, die Auseinandersetzung mit Kriegsschuld und Holocaust, den politischen Konservatismus der Adenauer-Ära, die Formierung des Literaturbetriebs durch die Gruppe 47 und Bölls Verhältnis zur DDR und zur RAF.

Unentbehrlich für alle, die Heinrich Bölls Werk kennen oder neu entdecken wollen.

 

Verlag Kiepenheuer & Witsch
ISBN: 978-3-462-04871-1
240 Seiten, gebunden mit SU
erscheint am 05.10.2017
Preis Deutschland  19,00 €
Österreich     19,60 €

 

Ralf Schnell, geboren 1943 in Oldenburg ist emeritierter Professor für Neuere deutsche Literaturgeschichte und Medienwissenschaft. Er studierte an der Universität Köln und an der Freien Universität Berlin. Als Hochschullehrer wirkte er an der Universität Hannover (1972–1987), an der Keio-Universität Tokio (1988–1997) und an der Universität Siegen (1997–2006), die er von 2006 bis 2009 als Rektor leitete. Er nahm zahlreiche Gastprofessuren, vor allem in Ostasien, wahr. Er war Mitherausgeber der Zeitschrift für Literaturwissenschaft und Linguistik, ist Mitglied des WDR-Rundfunkrats und Schirmherr des Literaturfestivals »Literaturpflaster« (Bad Berleburg). Seit 2010 lebt er in Berlin. Zu seinen wichtigsten Publikationen zählen »Deutsche Literatur von der Reformation bis zur Gegenwart« (2011), »Geschichte der deutschsprachigen Literatur seit 1945« (2003), »Medienästhetik« (2000), »Germanistik. Was sie kann, was sie will« (2000) und »Dichtung in finsteren Zeiten« (1998).

 

http://www.kiwi-verlag.de/buch/heinrich-boell-und-die-deutschen


Sonderausgaben des Deutschen Taschenbuch Verlages, München


dtv Verlagsgesellschaft mbH & Co. Kg

Heinrich Böll


Ansichten eines Clowns

Roman

Der Klassiker von Heinrich Böll, jetzt in einer limitierten Sonderausgabe 

»Ich bin ein Clown, im Augenblick besser als mein Ruf.« Hans Schnier, einst ein gefragter Pantomime und Spaßmacher, sitzt, nachdem ihn seine Frau verlassen hat, zum Bettler degradiert auf den Stufen des Bonner Bahnhofs.

www.dtv.de/buch/heinrich-boell-ansichten-eines-clowns

Zu Heinrich Böll

dtv Verlagsgesellschaft mbH & Co. Kg

Heinrich Böll


Billard um halb zehn

Roman

Eine deutsche Familie

Drei Generationen einer rheinischen Architektenfamilie werden sich an diesem 6. September 1958 versammeln, um den achtzigsten Geburtstag ihres Oberhauptes zu feiern. Heinrich Fähmel hatte 1907 den Auftrag erhalten, die Abtei St. Anton zu erbauen. Sein Sohn Robert – er spielt täglich von halb zehn bis elf im Hotel Prinz Heinrich Billard – hat als Sprengmeister der Wehrmacht diese Abtei in den letzten Kriegstagen zerstört. Der Enkel Joseph wird am Wiederaufbau beteiligt. In den Gesprächen Roberts mit dem Hotelboy, in Rückblenden und Erinnerungen seines Vaters verknüpfen sich Vergangenheit und Gegenwart, werden die Situationen der einzelnen Zeitabschnitte deutlich.

Der Grundkonflikt, den Böll dabei mit der Symbolik vom »Lamm« und vom »Büffel« thematisiert, ist der Konflikt zwischen den selbständig denkenden und handelnden einzelnen und der opportunistischen Mehrheit.

www.dtv.de/buch/heinrich-boell-billard-um-halb-zehn

Zu Heinrich Böll

dtv Verlagsgesellschaft mbH & Co. Kg

Heinrich Böll


Die verlorene Ehre der Katharina Blum

oder: Wie Gewalt entstehen und wohin sie führen kann
Erzählung

oder: Wie Gewalt entstehen und wohin sie führen kann

Katharina Blum ist eine junge hübsche Haushälterin, die sich eine kleine Eigentumswohnung und einen Volkswagen leisten kann. Sie hat ein heiter-bescheidenes Wesen und wird, weil sie Zudringlichkeiten der Männer verabscheut, in ihrer Umgebung die »Nonne« genannt. Diese Frau verliebt sich spontan in einen jungen Mann, einen von der Polizei gesuchten radikalen Rechtsbrecher. Sie verhilft ihm zur Flucht und gerät in den Mittelpunkt der Sensationsmache einer großen Boulevardzeitung. Die Situation eskaliert, als der Journalist Werner Tötges in ihre Wohnung kommt …

www.dtv.de/buch/heinrich-boell-die-verlorene-ehre-der-katharina-blum

Zu Heinrich Böll

dtv Verlagsgesellschaft mbH & Co. Kg

Heinrich Böll


Irisches Tagebuch

Eine Reise nach Irland

Heinrich Böll stattete mit diesen Aufzeichnungen den Dank ab an eine Landschaft und ihre Menschen, denen er sich seit seinem ersten Besuch auf der Insel im Jahr 1954 wahlverwandtschaftlich verbunden fühlte.

https://www.dtv.de/buch/heinrich-boell-irisches-tagebuch

Zu Heinrich Böll

dtv Verlagsgesellschaft mbH & Co. Kg

Heinrich Böll


Wanderer, kommst du nach Spa…

Erzählungen

Die Erzählungen, jetzt als limitierte Sonderausgabe

Für Heinrich Böll war es eine Frage der Moral, Krieg und Nachkriegszeit so zu beschreiben, wie sie wirklich waren. Er schrieb im Namen einer verführten und geschundenen Generation, im Namen der Humanität.

www.dtv.de/buch/heinrich-boell-wanderer-kommst-du-nach-spa

Zu Heinrich Böll

Verlagsgruppe Random House GmbH

Heinrich Böll


Hörwerke Originalaufnahmen 1952-1985 

Lesung, O-Ton mit Heinrich Böll 

 

Er hat sich zu Wort gemeldet und er wurde gehört: Nobelpreisträger Heinrich Böll. In den hier gesammelten Originalaufnahmen spricht er über Kunst und Politik, über Gesellschaft und Poesie. Er liest aus seinen unvergesslichen Erzählungen, satirischen Glossen und zeitlosen Romanen. In Essays und Gesprächen gibt er Einblick in die Hintergründe seines Schaffens.

Enthält Lesungen von “Ansichten eines Clowns”, “Gruppenbild mit Dame”, “Haus ohne Hüter”, “Die verlorene Ehre der Katharina Blum”, “Doktor Murkes gesammeltes Schweigen”, “Irisches Tagebuch”, “Nicht nur zur Weihnachtszeit” sowie zahlreiche Essays, Reden, Vorträge, Gespräche und Interviews von und mit Heinrich Böll.

 

(5 mp3-CDs, Laufzeit: ca. 30h)

€ 69,99 [D]* inkl. MwSt.
€ 78,50 [A]* | CHF 95,00*
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch MP3-CD ISBN: 978-3-8445-2464-2 

 

DEMNÄCHST
Erscheint: 04.09.2017

www.randomhouse.de/Hoerbuch-MP3/Hoerwerke/Heinrich-Boell/der-Hoerverlag